Dissertationen

Aktuelle Dissertationsprojekte

Tzouvaleki Artemis: Das Medium Geld in der Literatur und im Film des deutschsprachigen und griechischen Raums seit den 1990er Jahren, 22/02/2022

Betreuung: Dr Delianidou Simela, Dr Georgopoulou Eleni, Dr Pangalos Jannis


Das vorliegende Promotionsvorhaben ist dem Forschungsfeld Deutsche Literaturwissenschaft, Vergleichende Literaturwissenschaft, Film- und Medienwissenschaften zuzuordnen. Forschungsgegenstand ist das Medium Geld und seine Repräsentation in literarischen Texten und Filmen seit den 1990er Jahren bis heute. Die ausgewählten Werke stammen aus dem deutschsprachigen und griechischen Raum und werden unter Zuhilfenahme der literaturwissenschaftlichen Methode der „literarischen Ökonomik“ (Iuditha Balint/Sebastian Zilles) und der „New Economic Criticism“ (Martha Woodmansee/Mark Osteen) untersucht, um u.a. den Zusammenhang zwischen Literatur/Film und Ökonomie zu erforschen. Darüber hinaus konzentriert sich der theoretische Rahmen auf Theorien vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, die sich mit Geld in seiner medialen Funktion befassen (z.B. Marcel Mauss, François Simiand, Michel Foucault, Jochen Hörisch, Pierre Bourdieu). Ziel des Dissertationsprojektes ist es, nicht nur die ökonomische, sondern auch die soziologische Dimension des Mediums Geld zu eruieren und zu zeigen, wie sie sich in den literarischen und filmischen Werken beider untersuchten Kultur- und Sprachräume widerspiegeln. Ein besonderer Schwerpunkt wird auf der semantischen Verschiebung des Geldes im Übergang von der soziologisch Zweiten zur Dritten Moderne gelegt (z.B. Zygmunt Bauman, Ulrich Beck, Byung-Chul Han, Richard Sennett, Harald Welzer, Shoshana Zuboff). Auf dieser Ebene werden auch die ästhetische Darstellung von Geld und seine Rolle in den Jahren der Wirtschaftskrise 2009/10 und ff. untersucht.

Vollendete Dissertationen

Tsakalidou Sofia: , 03/12/2020

Supervisor: Dr. Papadopoulou Charis-Olga



Drucken